Comment

No knead bread 🥖

Im Fernsehgarten gab es von mir das Rezept für das aus der NY times colummne bekannte und berühmte Brot. Absolut geeignet für Anfänger und Nicht-Bäcker! Gelingsicher und macht Lust  auf mehr ( Geschmacks-) Erfahrung beim Thema Brot.

FullSizeRender.jpg

Arbeitswerkzeug:

No knead bread

(Zutaten für ein Brot von ca. 750g)

Schüssel mit Deckel oder Frischhaltefolie,

Waage, optional Teigkarte, gusseiserner Topf (oder ofenfester, schwerer Topf ) mit Deckel!

Zutaten:

500 g Weizenmehl Typ 405 oder besser 550 am besten in Bio-Qualität

ca. 1 g frische Hefe (entspricht der Größe einer Erbse oder einem Kirschkern) 10 g Salz

360 g Wasser (bitte abwiegen!)

Zubereitung:

Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen. Am besten die Hefe in etwas Wasser (von den 360 g angenommen!) vorab auflösen und dann zu den restlichen Zutaten dazu geben. Das Vermischen geht gut mit einem stabilen (Koch-) Löffel. Die Schüssel mit dem Deckel oder Frischhaltefolie gut verschließen und bei Zimmertemperatur MINDESTENS 12 Stunden, besser 16-18 Stunden gehen lassen. Der Teig ist fertig, wenn sich an der Oberfläche deutlich Blasen bilden.

IMG_0556.JPG

 

Eine Arbeitsfläche großzügig bemehlen und den Teig eventuell mithilfe einer Teigkarte darauf gleiten lassen. Die Finger ebenfalls bemehlen und den Teig mehrmals von außen bis über die Mitte ringsum falten. Da der Teig sehr flüssig ist, geht das nur mäßig gut und man ist versucht, mehr Mehl unter zu kneten. Nein, das ist schon richtig so und nach zwei Runden auch geschafft. Ich decke die Schüssel nun umgedreht über den auf der Arbeitsfläche liegenden Teig und lasse ihn gut eine viertel Stunde in Ruhe.

IMG_0557.JPG

Dann eine flache, runde Platte nehmen und mit einem Stück Backpapier belegen. Dieses wiederum auch mit reichlich Mehl bestreuen.

Jetzt wird der Teigfladen rund geformt. Dafür erneut die Hände bemehlen. Den Teig zügig aufnehmen und immer wieder das Äußere nach unten schlagen, während man den Teigballen dreht. Dann wird der „Ball“ mit den nach unten geschlagenen Teigenden auf die vorbereitete Platte gesetzt und abermals die Schüssel zum Schutz vor Austrocknen daraufgelegt. So ruht der Teig mindestens eine, höchstens 2 Stunden.

Man muss nun zeitlich den Punkt abpassen, an dem der gusseiserene Topf samt Deckel im Ofen vorgeheizt wird. Gut 30 Minuten sollte er bei 230 Grad Ober/Unterhitze aufheizen, bevor ich das Brot hinein gebe.

Ist der Topf richtig heiß, kommt er auf eine feuerfeste Unterlage und der Deckel wird entfernt. Jetzt die Schüssel mit dem Teig und ein zweites Backpapier vorsichtig darauflegen. Nun den Teller mit einem Schwung umdrehen, so dass der Teig auf dem Backpapier liegt. Sollte er am zuvor unteren Papier etwas festkleben, mit der Teigkarte vorsichtig abschaben. Das Backpapier jetzt an den 4 Ecken zusammen nehmen und das zukünftige Brot in einer Art Beutel, zügig in den heißen Topf setzen. Wichtig: Die vier Ecken nach außen schlagen, Deckel aufsetzen und ab in den Ofen!

FullSizeRender.jpg

Backzeit mit Deckel ca. 30 – 40 Minuten. Dann den Deckel abnehmen und noch weitere 15- 25 Minuten fertig backen. Das Brot zum Abkühlen aus dem Topf nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Das Backpapier entfernen

.

IMG_0572.JPG

Kleiner Tipp: am besten gleich 2 Brote backen, wenn der Ofen schon mal an ist! Das erste Brot ist meist schnell weg...

Comment

Comment

Sind Zucchini gefährlich? -Jein...

heute hatte ich ja in der Vollen Kanne erzählt, dass ich Zucchini selber anbaue und die Samen im nächsten Jahr wieder einsähe. Darauf gab es heftige Reaktionen von Zuschauern, die darauf hinwiesen, dass selbst angebaute Zucchini giftig sein können.

IMG_0499.JPG

 

Das stimmt, aber Panik ist hier völlig unangebracht, beachtet man ein wichtiges Detail: selbst gezogene Zucchini ( und übrigens auch Gurken ) können Bitterstoffe ausbilden, die sie vor Fressfeinden schützen. ( der Mensch ist übrigens auch ein Fressfeind 😬). Bei gekauften Samen ( die Gen- Industrie lässt grüßen), sind diese Bitterstoffe weitestgehend heraus gezüchtet. Allerdings kann es bei Wachstumsstress ( extreme Hitze, Dürre) vorkommen, dass die Pflanze diese wieder ausbildet. Daher gilt: bei selbst angebauten Zucchini immer erst VOR VERZEHR an BEIDEN ENDEN ein kleines Stück probieren, ob die Früchte bitter sind. Ist das der Fall, muss sie auf den Kompost.

Ansonsten heißt es: mit Genuss essen und vielleicht eines der Rezepte aus der Sendung heute ausprobieren! 

 

 

FullSizeRender.jpg
FullSizeRender.jpg
FullSizeRender.jpg
FullSizeRender.jpg

Comment

Comment

Der Fernsehgarten vom 10.Juni Die WM geht an den Start!

 

Fingerfood

Jeanette Marquis

Käsestangen

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
1⁄2 Glas Pesto
200 g geriebener Käse
etwas Milch oder Sahne oder Eigelb zum bestreichen

Zubereitung:

Backofen auf 220° vorheizen. Blätterteigplatte mit Pesto bestreichen, auf die Hälfte den Käse streuen. Die andere Haäfte der Platte über die erste legen und etwas fest drücken. Platte halbieren und dann mit einem Rädchen oder Messer in 2 cm breite Streifen schneiden und etwas gegeneinander verdrehen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit Milch, Eigelb oder Sahne dünn bepinseln und in ca. 15 Minuten fertig backen. Etwas abkühlen lassen und sofort servieren.

TIPP: Wer wirklich viele dieser Stangen benötigt, nimmt zwei Rollen Blätterteig und macht so gleich die doppelte Menge!

Qualitätsmerkmale Blätterteig: Ein Blick auf die Zutatenliste lohnt sich! In den meisten industriellen Teigen, egal ob Frischteige oder TK Ware ist das preiswerte Palmoö verarbeitet. Guter Blätterteig sollte Butter als Bestandteil haben!
Qualitätsmerkmale Pesto: Wer es nicht selber machen möchte, der sollte Pesto kaufen mit folgenden Zutaten in der Liste: Basilikum, Olivenöl, Pinienkerne, Pecorino oder Parmesan.

Laugengrissini

Zutaten für 30 Stück:

1 Packung TK-Laugenbrezeln a 10 Stück

Zubereitung:

Laugenbrezeln auf Backpapier auftauen lassen. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Jetzt von den aufgetauten Brezeln vorsichtig die „Ärmchen“ lösen und entknoten. An den Stellen vom „Bauch“ trennen, wo die Ärmchen angedrückt waren. Jetzt sind es drei Teile. Die Ärmchen haben schon die richtige Länge und Dicke, den Bauch nun vorsichtig durch rollen zwischen den Händen auf dieselbe Länge und Dicke bringen. Notfalls die Hände leicht mit Mehl bestäuben. Laugengrissini mit dem Hagelsalz bestreuen und in ca. 10-15 Minuten knusprig backen.

Spundekäs ́ im Gläschen mit Rohkost

Zutaten für ca. 15-20 Gläschen:

200 g Frischkäse
500 g Quark 40%
50 g flüssige Butter
1 Schalotte fein gewuüfelt
1 Knoblauchzehe zerdrückt 1 TL Salz

1 TL gemahlener Pfeffer
1 TL Paprikapulver rosenscharf Schnittlauchröllchen für die Deko 1 Bio-Salatgurke
4 Bio-Karotten
2 Bio-Paprika rot

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf die Butter mit dem Stabmixer in einer Schüssel durchmixen, bis keine Zwiebelstückchen mehr sichtbar sind. Dann langsam die Butter untermixen. In einen Spritzbeutel füllen und in Gläschen portionieren. Kalt stellen. Fuü die Rohkoststicks die Gurke waschen und in ca. 7 cm lange Stäbchen schneiden. Karotten schaäen, ebenfalls in Stäbchen schneiden, Paprika waschen und auch in Streifen schneiden.
Kurz vor dem Servieren in jedes Gläschen je eine Gurke, Karotte und Paprika stecken, mit Schnittlauchröllchen dekorieren und anrichten. Lässt sich gut am Vortag vorbereiten!

TIPP: Dazu passen auch die Laugengrissini!

Lachsrolle

Zutaten für ca. 20 Stück

1⁄4 l Milch
80 g Mehl
3 Eier der Größe L
2 EL neutrales Speiseöl 1⁄2 TL Salz

Füllung:

300 g Meerrettichfrischkäse 200-300 g geräucherter Lachs 1 Bund Dill

Deko:

1 Bio-Zitrone Cocktailspießchen

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Eier trennen, Eiweiß zu Eischnee schlagen und das Eigelb mit den übrigen Zutaten verrühren. Eischnee unterheben und alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Gleichmäßig verstreichen und in ca. 10-15 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Für die Füllung den Frischkäse auf der Platte verteilen und mit dem Lachs auslegen. 2 Stängel Dill zur Seite legen, restlichen Dill von den Stielen zupfen und über die Platte verstreuen. Von der langen Seite her fest aufrollen und im Kühlschrank über Nacht durchziehen lassen.

Am nächsten Tag in Scheiben schneiden, Cocktailspießchen durchstechen und mit 1⁄4 Zitronenscheibe und Dillspitzen garnieren.

Pizzastreifen

Zutaten für ca. 25 Stück

1 Fladenbrot
1 Tube Tomatenmark
200 g Salami
300 g gekochter Schinken
500 g geriebener Käse
200 g Champignons
200 g rote Paprika
2 Becher Schlagsahne
Pfeffer, Salz italienische Pizzakräuter

Zubereitung:

 

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Salami und Schinken würfeln. Champignons und Paprika klein schneiden. Sahne schlagen und alle Zutaten vermischen und abschmecken. Fladenbrot halbieren, Tomatenmark aufstreichen und mit der Masse dick belegen. Im Ofen knusprig backen. Etwas abkühlen lassen und in Streifen schneiden, nach Bedarf noch mit Pizzagewürz bestreuen.

 

Ofentortilla

Zutaten für ein Blech:

1 kg festkochende Kartoffeln 10 Eier
250 ml Sahne
2 Zwiebel1 Knoblauchzehe 1 große rote Paprika

1 grüne Chili
etwas Olivenöl zum anbraten
Salz und Pfeffer
für die Deko Cocktailspießchen und Manzanilla Oliven

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen (oder Frühkartoffeln gut schrubben) und in Scheiben schneiden. In 10-15 Minuten bissfest kochen und abgießen.
Zwiebeln, und Paprika würfeln, in etwas Olivenöl mit der zerdrückten Knoblauchzehe anbraten. Sahne und Eier in einer Schüssel verquirlen, mit Salz, Pfeffer und klein gehackter Chili würzen. Backblech einfetten oder mit einer Dauerbackfolie auslegen. Die Kartoffeln mit der Zwiebel-Paprika- Mischung auf das Blech schichten und mit der Eiermasse gleichmäßig übergießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 40 Minuten backen, bis das Ei komplett gestockt ist.

Auskühlen lassen und mit einem scharfen Messer in Rauten schneiden. Mit einer Olive garnieren und auf Cocktailspießchen stecken.
Am Vortag backen!

SÜße FrischkÄsenester

Zutaten:

1 Rolle Blätterteigaus dem Kühlregal 100 g Frischkäse
3 EL Zucker
1 Eigelb

Frische Früchte nach Wahl (kleine Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren) etwas Milch oder Sahne oder Eigelb
4 EL Puderzucker
Saft von 1⁄2 Zitrone

Zubereitung:

Backofen auf 220° vorheizen. Frischkäse mit Eigelb und Zucker vermischen. Blätterteigplatte an der langen Seite in 1,5cm breite Streifen schneiden. Streifen etwas gegeneinander verdrehen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech zu einem Nest legen. In die Mitte einen EL Frischkäsecreme geben, Früchte darauf setzen, mit Milch, Eigelb oder Sahne dünn bepinseln und in ca. 15 Minuten fertig backen. Aus Puderzucker und Zitrone einen Guss rühren und Nester damit bestreichen. Etwas trocknen lassen und servieren.

TIPP: Als süßer Snack eignet sich auch immer frisches Obst! Mundgerecht geschnitten und hübsch angerichtet oder auf Spießchen gesteckt!

Comment

Comment

Bowle mit ganzen Früchten 🤣

Das war ja der Wunsch von Andrea „Kiwi“ Kiewel im letzten Fernsehgarten. Und der wurde natürlich erfüllt:

 

FullSizeRender.jpg

Ein Viertel des Fruchtfleisches wurde 1:1 mit Wodka püriert, mit Weißwein aufgegossen und Limettensaft abgeschmeckt. Läuterzucker nach Geschmack.

Bunte, gefrorene Melonenbällchen sowie Limettenscheiben und Minze Blättchen runden diese Bowle ab. 

 

IMG_9703.JPG

Perfekt für die Garten-Party! 

Weitere Bowle-Rezepte und das Video zur Sendung gibt es hier: https://www.zdf.de/show/zdf-fernsehgarten/180527-jeanette-fsg-100.html

Comment

Comment

Farbiger Eierlikör

Ja, wo gibts denn sowas! 

Da hat der Osterhase schon mal ein kleines Nest vorbereitet... 

Den Klassiker „Eierlikör“ gibt es hier in drei bunten Farben, die es in sich haben! 

Am Montag, 12. März zeige ich gegen 9:30 im ZDF VolleKanne Service ganz genau wie es geht.

 

IMG_9169.JPG

Und so gehts: 

Gelber Eierlikör:

 

90 ml gezuckerte Kondensmilch

1 Eigelb

100 ml flüssige Schlagsahne

60 ml  Limoncello

10 ml Alkohol 96%

 

Rosa Eierlikör:

 

90 ml gezuckerte Kondensmilch

1 Eigelb

100 ml flüssige Schlagsahne

50 ml  Campari

20 ml Alkohol 96%

 

Grüner Eierlikör:

 

90 ml gezuckerte Kondensmilch

1 Eigelb

100 ml flüssige Schlagsahne

50 ml  blue Curacao

20 ml Alkohol 96%

 

Zubereitung:

Gezuckerte Kondensmilch mit der Sahne und dem Eigelb in eine Metallschüssel geben.

Das Ganze wird nun im Wasserbad langsam erhitzt. Dabei immer wieder mit dem Schneebesen umrühren. Die Temperatur sollte ca 65-70 Grad haben. Solange rühren, bis es dickflüssig wird, aber es sollte auf keinen Fall kochen! (dann stockt das Ei und die Masse wird zu fest). Den Rum oder anderen Alkohol dazu geben und noch heiß in sterilisierte, weithalsige Flaschen füllen und sofort verschließen.

Im Kühlschrank bis zu 3 Wochen haltbar.

Es kann nach Belieben Tonkabohne oder Vanille mitgekocht werden, diese vor dem Abfüllen entfernen!

Wer den Eierlikör etwas dickflüssiger haben möchte, verringert die Menge der Sahne bis um die Hälfte.

 

Tipp: Reiner Alkohol ist bei uns teilweise schwer zu bekommen. Die Apotheken verkaufen ihn manchmal noch in kleinen Mengen. In russischen oder polnischen Geschäften findet man ihn im Spirituosenregal. Wer Urlaub in Italien macht, kann ihn dort ganz einfach und wesentlich günstiger als hier (weil andere Steuern!) im Supermarkt kaufen!

 

 

IMG_9171.JPG

Comment

Comment

Salz Zitronen

Die haben jetzt Saison! 

Da das Rezept leider nicht mehr in der Mediathek zu finden ist, stelle ich es hier bereit... 

Weitere leckere Kleinigkeiten findet ihr auch in meinem Buch

„Delikatessenmanufaktur" , zu bestellen im Buchladen deines Vertrauens  😊

 

FullSizeRender.jpg

Salzzitronen

 

Zutaten:

Je nach Glasgrösse 1-2 Bio-Zitronen

Mittelgrobes Salz, ohne Chemische Zusätze und Rieselhilfen

Ingwer

Knoblauch

 

Zubereitung:

Die Zitronen achteln und abwechselnd mit Salz in Einkochgläser schichten. Ingwerscheiben und Knoblauchzehen nach Geschmack dazu geben. Mit abgekochtem Wasser auffüllen und im Einkochtopf ½ Stunde bei 80 Grad einkochen.

Die Salzzitronen eignen sich gut zum würzen orientalischer Gerichte, zu Hühnchen oder Fischgerichten. Wenn mit den Zitronen gewürzt wird, kein zusätzliches Salz verwenden!

Wer die Zitronen ohne einkochen machen möchte, nimmt mehr Salz und übergiesst sie mit kochend heissem Wasser. Sofort verschliessen. Es dauert etwas länger, bis die Schale weich wird, kann aber genau so verwendet werden.

IMG_4176.JPG

Comment

Comment

Das war mein Fernsehgarten 2017

Die Fernsehgarten Saison ist für mich zu Ende, ich hatte wieder viel Spaß! 

Und das waren meine Themen: 

 Overnight Oats & Co

https://www.zdf.de/show/zdf-fernsehgarten/170521-rezepte-fsg-100.html

 

 

IMG_7853.JPG
FullSizeRender.jpg
IMG_8205.JPG
FullSizeRender.jpg

Wildfrüchte  

https://www.zdf.de/show/zdf-fernsehgarten/170903-marquis-fsg-102.html

 

IMG_8698.JPG

Comment

Comment

Camembert Eis

Ja, Sie haben richtig gelesen: im letzten "All you can eat" Fernsehgarten gab es Camembert Eis von mir. Und was soll ich sagen: zum Schluss könnte ich doch viele Kolleginnen und Kollegen davon überzeugen, dass das eine tolle und ungewöhnliche Vorspeise ist!

 

IMG_7883.JPG

Die Eismasse, ganz klassisch mit Milch, Sahne, Eigelb und natürlich Camembert! Gewürze wie Chili, Zimt,Muskatnuss und Pfeffer runden den Geschmack ab. 

Nach dem Gefrieren sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt:

Mein erster Vorschlag:

Mango-Mozzarella mit Camembert Eis  

FullSizeRender.jpg

Wer es etwas kräftiger mag, wählt das zarte Carpaccio mit Parmesanhobeln, Pinienkernen und Camembert Eis 

 

FullSizeRender.jpg

Für eine knusprige vegetarische Variante gibt es geröstete Bauernbrot-Scheiben auf Wildkräutersalat mit Camembert Eis und heißer Preiselbeer-Sauce

 

 Die Auswahl wird komplett durch die Schweinelendchen auf Spargel mit Camembert Eis und Croutons    

Die Auswahl wird komplett durch die Schweinelendchen auf Spargel mit Camembert Eis und Croutons 

 

FullSizeRender.jpg

Ideen gab es im Anschluss noch einige,wie zum Beispiel Gazpacho mit Camembert Eis, oder Chili con oder sin carne mit Camembert Eis sowie den neuesten Trends aus Australien: fries'n'ice, natürlich mit Camembert Eis!

Alle Rezepte und Serviervorschläge finden Sie wie immer in der ZDF Mediathek, sowie das Video aus der Sendung.

Comment

Comment

Porridge & Co

seit dem letzten Fernsehgarten werde ich häufig gefragt, ob ich privat auch Porridge esse und ob es mir wirklich schmeckt. Und ich muss sagen: ja ich liebe Haferflocken in jeder Ausführung!!!

erst recht, wenn es so farbenfroh auf dem Teller zugeht wie hier... 

IMG_7833.JPG

Ich liebe es, immer neue Kombinationen auszuprobieren!

das ist das tolle. Es wird nie langweilig. 

Wer seinem Porridge von Anfang an einen Grundgeschmack mitgeben möchte, dem verrate ich hier ein kleines Rezept:

Erdbeer Schoko-Porridge

 

IMG_7850.JPG

Von 300 g Haferflocken 50 g abnehmen und im Mixer oder mit dem Zauberstab fein hacken für eine extra-cremige Konsistenz.

1/2 Päckchen gefriergetrocknete Erdbeeren 🍓 im Mixer pulverisieren und zu den Haferflocken geben. 50g weiße Kuvertüre mit einem Messer grob hacken und alles gut vermischen. In einem Vorratsbehälter kühl aufbewahren.

50 g von der fertigen Mischung mit 200-250 ml Milch aufkochen und bis zur gewünschten Konsistenz einköcheln lassen. Mit frischen Erdbeeren, Kokosraspeln und Leinsamen servieren.

Comment

Comment

Grün grün grün sind alle meine Kleider 👗

Im Frühjahr sprießen die Kräuter in Hülle und Fülle im Garten und in der Natur! Eine gute Zeit, die kleinen Kraftpakete zu ernten!

https://www.facebook.com/ZDFVolleKanne/videos/10154552050768231/

 

IMG_7656.JPG

Bärlauch verströmt mit seinen ätherischen Ölen einen wunderbar zarten Knoblauchduft. Er sorgt für eine bessere Durchblutung und beeinflusst positiv den Cholesterinspiegel.  

Doch vorsicht! Verwechslungsgefahr mit den giftigen Maiglöckchen ist möglich. 

Für eine Würzpaste die Bärlauch Blätter mit etwas Öl und Salz um Mörser zerkleinern, in Gläschen füllen und mit einer Ölschicht abdecken.

 

IMG_7652.JPG

Sauerampfer nur bis zum 24. Juni ernten, da sonst der Oxalsäregehalt zu hoch wird. Am besten in Verbindung mit milchhaltigen Speisen genießen.

Liebstöckel, auch Maggi Kraut genannt, ist wegen seiner verdauungsfördernden Wirkung beliebt. Wegen seiner starken ätherischen Öle sollte er nur dosiert mitgekocht werden, da er sonst den Geschmack der Speisen überdeckt.

Petersilie und Schnittlauch sind die Vitamin Bomben unter den Kräutern und Klassiker in der Küche. Mit reichlich Vitamin C und Mineralstoffen   tragen sie erheblich zur gesunden Ernährung bei und sollten oft verzehrt werden!

IMG_7679.JPG

Für die Gewürzpaste gewünschte Kräuter mit Sellerie, Karotten, Zwiebeln, Knoblauch und Salz ( ca. 12g Salz auf 100g Gemüse) im Mixer zu einer Paste vermischen. Wie gekörnte Brühe verwenden.

Comment

Comment

Schokolade selber machen!

In der ".Vollen Kanne " haben wir am Montag, 6. Februar das schöne Thema Schokolade!

Rechtzeitig zum Valentinstag gibt es Rezepte und Anregungen für alle Schleckermäuler.

Um ca. 9:40 treffen wir uns im Fernsehen... 

FullSizeRender.jpg

Comment

Comment

Süße Kartoffeln

Kartoffeln sind nicht nur Beilage, sie können auch als Hauptdarsteller punkten! 

Kartoffelpralinen, Kartoffelmarmelade und Kartoffelkuchen erobern den Tisch!

 

image.jpg

Werden alte Sorten verwendet  wie zum Beispiel die rote Kartoffel "Heiderot" oder die blaue Sorte "Violine de Boreé" kommt auch noch Farbe ins Spiel...

Comment

Comment

Der nächste Fernsehgarten!

Mit meinem Namen darf ich bei "Frankreich, Frankreich " nicht fehlen! 

In den Landesfarben blauweissrot präsentiere ich euch einen typischen französischen Nachtisch. 

 

image.jpg

Comment

Comment

Rumtopf

Am Montag kümmere ich mich um die Zubereitung des klassischen Rumtopf. Alles wird genau erklärt und jeder kann sofort mitmachen! 🍓🍓🍓 

image.jpg
image.jpg
image.jpg

Wer hat auch noch so einen schönen Rumtopf zu Hause? 

Comment