heute hatte ich ja in der Vollen Kanne erzählt, dass ich Zucchini selber anbaue und die Samen im nächsten Jahr wieder einsähe. Darauf gab es heftige Reaktionen von Zuschauern, die darauf hinwiesen, dass selbst angebaute Zucchini giftig sein können.

IMG_0499.JPG

 

Das stimmt, aber Panik ist hier völlig unangebracht, beachtet man ein wichtiges Detail: selbst gezogene Zucchini ( und übrigens auch Gurken ) können Bitterstoffe ausbilden, die sie vor Fressfeinden schützen. ( der Mensch ist übrigens auch ein Fressfeind 😬). Bei gekauften Samen ( die Gen- Industrie lässt grüßen), sind diese Bitterstoffe weitestgehend heraus gezüchtet. Allerdings kann es bei Wachstumsstress ( extreme Hitze, Dürre) vorkommen, dass die Pflanze diese wieder ausbildet. Daher gilt: bei selbst angebauten Zucchini immer erst VOR VERZEHR an BEIDEN ENDEN ein kleines Stück probieren, ob die Früchte bitter sind. Ist das der Fall, muss sie auf den Kompost.

Ansonsten heißt es: mit Genuss essen und vielleicht eines der Rezepte aus der Sendung heute ausprobieren! 

 

 

FullSizeRender.jpg
FullSizeRender.jpg
FullSizeRender.jpg
FullSizeRender.jpg

Comment