Fruchtsuppe, Kaltschale und der Klassiker Kirschsuppe sind etwas in Vergessenheit geraten.

Zu Unrecht, wie ich finde, denn es gibt nichts erfrischenderes bei den hohen Temperaturen, als eine Löffelspeise aus Früchten.

Egal, schmecken tut sie kalt oder warm. Doch probiert selbst:

Das Video dazu gibts in der Vollen Kanne vom 31.07.2019

<iframe src="https://ngp.zdf.de/miniplayer/embed/?mediaID=%2Fzdf%2Fverbraucher%2Fvolle-kanne%2Fkirschsuppe-mit-griesskloesschen-100" width="640" height="360" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

Kirschsuppe   Zutaten:  750g aromatische Kirschen, 250g davon entsteint  1 ½ l Wasser  100g Zucker plus ca. 2 EL  Schale von einer Bio-Zitrone  2 EL Stärkemehl  Zubereitung:  500g Kirschen mit gut einem Liter Wasser, Zucker und Zitrone weich kochen. Durch ein Sieb oder die Flotte Lotte passieren. Das restliche Wasser mit dem Stärkemehl mischen, die Suppe erneut aufkochen und andicken. Die entsteinten Kirschen mit 2 EL Zucker in einem kleinen Topf weich kochen und zu der Suppe geben. Mit Griessklösschen oder Eischneewölkchen servieren.  Tipp: Je nach Jahreszeit auf diese Weise unterschiedliche Suppen herstellen. Geht gut mit Aprikosen! Auch Holunderbeeren und Brombeeren eignen sich.     Griessklösschen   Zutaten:  60g Gries  250ml Wasser  50 g Butter  2 Eigelb oder ein ganzes Ei  etwas Salz  Zubereitung:  Wasser mit der Butter und dem Salz aufkochen, die Hitze reduzieren und unter Rühren den Gries einrieseln lassen. Den Topf vom Herd ziehen, etwas abkühlen lassen und dann die Eier unterrühren.  Einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser aufkochen, von der Griessmasse mit 2 Löffeln Klößchen abstechen und im Wasser garen lassen, bis sie oben schwimmen. Zur Fruchtsuppe servieren.  Sollen die Klößchen noch lockerer werden, das Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen und am Schluss erst vorsichtig unter die Grießmasse heben.    Eischneewölkchen   2 Eiweiß  2 EL feiner Zucker  1 Prise Salz  1 Spritzer Zitronen oder Limettensaft    Die Eier trennen, Eigelb in eine kleine Schüssel geben und für die Grießklößchen verwenden.  Das Eiweiß mit dem Salz sehr steif schlagen. Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Zucker gelöst ist.  In einem größeren Topf leicht gesalzenes Wasser zum kochen bringen. Fängt das Wasser an zu sieden, mithilfe von 2 Esslöffeln kleine Nocken (Wölkchen) vom Eischnee abstechen, in das Wasser gleiten lassen und nach einer Minute wenden. Nach einer weiteren Minute mit einem Schaumlöffel herausnehmen und beiseite stellen. Das Eiweiß auf diese Weise aufbrauchen.

Kirschsuppe

Zutaten:

750g aromatische Kirschen, 250g davon entsteint

1 ½ l Wasser

100g Zucker plus ca. 2 EL

Schale von einer Bio-Zitrone

2 EL Stärkemehl

Zubereitung:

500g Kirschen mit gut einem Liter Wasser, Zucker und Zitrone weich kochen. Durch ein Sieb oder die Flotte Lotte passieren. Das restliche Wasser mit dem Stärkemehl mischen, die Suppe erneut aufkochen und andicken. Die entsteinten Kirschen mit 2 EL Zucker in einem kleinen Topf weich kochen und zu der Suppe geben. Mit Griessklösschen oder Eischneewölkchen servieren.

Tipp: Je nach Jahreszeit auf diese Weise unterschiedliche Suppen herstellen. Geht gut mit Aprikosen! Auch Holunderbeeren und Brombeeren eignen sich.

Griessklösschen

Zutaten:

60g Gries

250ml Wasser

50 g Butter

2 Eigelb oder ein ganzes Ei

etwas Salz

Zubereitung:

Wasser mit der Butter und dem Salz aufkochen, die Hitze reduzieren und unter Rühren den Gries einrieseln lassen. Den Topf vom Herd ziehen, etwas abkühlen lassen und dann die Eier unterrühren.

Einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser aufkochen, von der Griessmasse mit 2 Löffeln Klößchen abstechen und im Wasser garen lassen, bis sie oben schwimmen. Zur Fruchtsuppe servieren.

Sollen die Klößchen noch lockerer werden, das Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen und am Schluss erst vorsichtig unter die Grießmasse heben.


Eischneewölkchen

2 Eiweiß

2 EL feiner Zucker

1 Prise Salz

1 Spritzer Zitronen oder Limettensaft

Die Eier trennen, Eigelb in eine kleine Schüssel geben und für die Grießklößchen verwenden.

Das Eiweiß mit dem Salz sehr steif schlagen. Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Zucker gelöst ist.

In einem größeren Topf leicht gesalzenes Wasser zum kochen bringen. Fängt das Wasser an zu sieden, mithilfe von 2 Esslöffeln kleine Nocken (Wölkchen) vom Eischnee abstechen, in das Wasser gleiten lassen und nach einer Minute wenden. Nach einer weiteren Minute mit einem Schaumlöffel herausnehmen und beiseite stellen. Das Eiweiß auf diese Weise aufbrauchen.